of001 | Stottertherapien

Am heutigen Weltstotterertag spreche ich mit Roman Greifenhofer der sein Greifenhofer Institut und die Stottertherapie im allgemeinen einmal vorstellt.Dabei stellen wir fest das es viele Gemeinsamkeiten bei Stotterern gibt und der Irrglaube daran das es keine Heilung gibt, viele Stotterer sich manipulieren und modifizieren lassen. Die dabei entstandene neue Ausdrucksweise ist etwas befremdlich und die soziale Akzeptanz wird da nicht gerade gesteigert. Ein Beispiel für die Modifikation und was die so genannte Fluency Shaping Methode zu vollbringen mag, kann man sich in diesem youtube Video einmal selbst anschauen und vor allem anhören. In diesem Video spricht ein Stotternder Therapeut über seine Methode. Unterstützt wird diese Methode durch eine Studie.Man sollte allerdings beim lesen der Studie bedenken, das der Verfasser der Studie, Herr Euler, von der Kasseler Stottertherapie für die Datenanalyse bezahlt wird und somit ein Interessenkonflikt besteht. Dies räumt der Verfasser in dem Dokument auch selbst ein. Die Studie befasst sich mit insgesamt 88 Teilnehmern, wovon nur 59 in die Bewertung eingeflossen sind. Wir erinnern daran das es ca 800.000 Stotterer in Deutschland gibt.

Für diese Stotterer gibt es den heutigen Weltstottertag. Lasst euch gesagt sein, stottern kann man heilen!

Am Mikrofon:
avatar Pascal Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Roman Greifenhofer